MSK72 Graz
Kupferstadl_Header_390x170.jpg
Dorfstubn.jpg
Escherich-Header_2017.jpg
Trittmeister.jpg
Mike-Wohner-Logo.JPG
EMG-390x170.jpg
flugschule1.jpg
Leder_H_Schuster.jpg
ETF-Header.jpg
Damaro-Logo-blau.JPG
Rechtsanwalt-Roland-Zistler.jpg
Sysup_Header.jpg
schirgi1.jpg
Markenzeichen-Header2_390x170.jpg
headerSiegisGarage.jpg
klug.jpg
KrisRosenberger_Banner-3749x1772.jpg
planergy_380x170.jpg
TreAmici_390x172.jpg
Steinstark-Pfeifer.jpg
Commeo-Header.jpg
hallenbau1.jpg
dekoline1.jpg
ARB-Header.jpg
motorradklinik_banner.jpg
Header-Cafe-Perlanera.jpg
Aktuell-Reinigungsservices.jpg

Lazzi + (Nachruf)

Vollkommen unerwartet ist unser langjähriger Klubkamerad und Freund Herr Johann "Lazzi" Posch verstorben.

 

Hans "Lazzi" Posch war mehr als 20 Jahre unser Klubkollege im MSK72 Graz. Aber unter Hans kannte ihn wohl außer seiner Babsi kaum jemand. Bei uns hieß er: "Lazzi".

Dieser Spitzname wurde ihm durch gewisse Ähnlichkeiten mit dem dreifachen Weltmeister in der 125er Klasse, dem Italiener Eugenio Lazzarini verliehen.

Die Körpergröße, das italophile Äußere, aber vor allem die Haltung am Motorrad - immer geduckt, volle Körperspannung und voll am Gas - ließen den Spitznamen Lazzi quasi zu seinem Markenzeichen werden.

Lazzi Posch fuhr ebenso gerne Straßen- wie Geländemotorräder. Er nahm an vielen Klubausfahrten teil und bescherte uns unvergessliche gemeinsame Momente auf und auch neben der Straße. Seine Einsatzbereitschaft wurde legendär. Einige Stürze auf den Enduro-Motorrädern ebenso.

Unvergesslich für einige von uns, wie er mit einem von Stacheldraht blutigem Knöchel noch die gemeinsame Ausfahrt zu Ende fuhr oder bei der legendären Ausfahrt auf das alte Almhaus einen formvollendeten Überschlag in ein Maisfeld hinlegte und danach einige Zeit brauchte um sein Motorradl wieder zu finden.

Lazzi hatte ein sehr großes Herz. Doch damit ist nicht nur der Mut beim Fahren gemeint, sondern vor allem seine immerwährende Hilfsbereitschaft.

Er hat mit seinem unermüdlichen Engagement u.a. wesentliche zur Karriere von Andy Mühlbauer beigetragen, als Freund, Sponsor und unermüdlicher Unterstützer.

Auch später hat Lazzi wann immer und wo er konnte, junge Motorradfahrer mit Rat aber vor allem mit Tat unterstützt und gefördert.

Mit seinem Kontakt zur Firma Remus hat Lazzi auch die Gasradl-Trophy des MSK72 gefördert und zum Aufbau beigetragen.

Lieber Lazzi, in unseren Herzen und in unserer Erinnerung werden uns Dein fröhliches, unbekümmertes Wesen und Dein ansteckendes Lachen bleiben.

 

Rechts is Gas, Lazzi, wo immer Du jetzt auch bist, wir vermissen Dich.

Die Klubkollegen vom MSK72 Graz