MSK72 Graz
schirgi1.jpg
Aktuell-Reinigungsservices.jpg
flugschule1.jpg
dekoline1.jpg
Commeo-Header.jpg
Dorfstubn.jpg
Header-Cafe-Perlanera.jpg
KrisRosenberger_Banner-3749x1772.jpg
headerSiegisGarage.jpg
Mike-Wohner-Logo.JPG
motorradklinik_banner.jpg
EMG-390x170.jpg
Markenzeichen-Header2_390x170.jpg
Rechtsanwalt-Roland-Zistler.jpg
Escherich-Header_2017.jpg
TreAmici_390x172.jpg
Sysup_Header.jpg
hallenbau1.jpg
Steinstark-Pfeifer.jpg
ETF-Header.jpg
klug.jpg
planergy_380x170.jpg
Kupferstadl_Header_390x170.jpg
Leder_H_Schuster.jpg
Trittmeister.jpg
Damaro-Logo-blau.JPG
ARB-Header.jpg

Wertungsfahrt 26.August 2018

der MSK72 läd Euch zur MSK-Wertungsfahrt am Sonntag den 26.August 2018 recht herzlich ein. Diese Ausfahrt zählt sowohl zur MSK-Tourenmeisterschaft als auch zur MSK-Gasradltrophy.

Treffpunkt ist diesmal die ENI Tankstelle in der Wienerstraße 304 in 8051 Graz (Nordausfahrt).

Anmeldung:  von 8:15 bis 8:45 Uhr.   Nenngeld 10,- € je Fahrer.

Fahrerbesprechung:   8:45 Uhr

Start: 9:00 Uhr (Minutenstart – Reihung nach Anmeldung)

 

Den Gewinnern winkt ein original Münchner Oktoberfest-Maßkrug 2018 mit Inhalt.

Toll wäre es von Euch wenn ihr mir schon vorab sagt ob ihr mitmacht, weil dann die Planung fürs Mittagsmenü beim ARBÖ und die Vorbereitung einfacher wäre. Am besten am Freitag beim Klubabend beim Schweden oder per Mail an mich.

 

Ablauf und Aufgabenstellung:

Ihr habt die Aufgabe einzeln (Minutenstart) nach Roadbook ca 170 km in Etappen zu fahren. Ziel ist wie bei einer Rallye die Pünktlichkeit. Es ist keine Orientierungsfahrt, deshalb ist die Strecke auch genauestens beschrieben. Im Roadbook  sind die relevanten Kreuzungen so gut es geht beschrieben (auch mit Wegweistafeln). Bitte sorgt dafür, dass ihr das Roadbook (DIN A5-Format) so am Motorrad anbringen könnt, dass es in Eurem Sichtfeld liegt (zB.Tankrucksack, Klarsichtfolie usw).

 Innerhalb der Etappen gibt es auch Passierkontrollen, um sicherzustellen, dass ihr auch die vorgegebene Route gefahren seid. An den Passierkontrollen müsst ihr nur Eure Startkarte (oder das Roadbook) abstempeln.

Etappenziel (Zeitkontrolle): Wie gesagt die Pünktlichkeit ist die Herausforderung. Dh Ihr müsst exakt in Eurer Zielzeit (minutengenau) bei den Helfern eintreffen. In der Praxis schaut das meistens so aus, dass man überpünktlich eintrifft, ca 20 Meter vor dem Etappenziel (gekennzeichnet durch eine große Uhr und Verkehrshütchen) wartet und dann zur richtigen Zeit zum Etappenziel fahrt. Die Helfer schreiben die Zeit Eures Eintreffens auf und geben Euch entweder das Roadbook für die nächste Etappe oder Starten Euch in die Sonderprüfung.

ACHTUNG bei Verspätung: Wenn ihr verspätet eintrefft (ihr kennt Eure Zielzeit)bitte nicht anstellen sondern direkt zur Zeitkontrolle vorfahren ihr sammelt sonst Strafsekunden.

 

Sonderprüfungen auf Gleichmäßigkeit: 

Sonderprüfung 1:  Eine Bergstraße ist zweimal (einmal nach der ersten Etappe und einmal nach der zweiten Etappe) zu befahren. Ziel ist die Erreichung einer möglichst geringen Zeitdifferenz zwischen den beiden Wertungen trotz „normalem“ Verkehr. Dh es empfiehlt sich die gemäß StvO vorgegebene Höchstgeschwindigkeit nicht voll auszureizen, weil es ja beim zweiten Durchgang zu Verkehrsbehinderungen durch zB Traktoren kommen könnte.

 

Sonderprüfung 2:  Geht ebenfalls auf Gleichmäßigkeit, findet aber auf einem abgesperrten Platz statt. Hier gilt es eine ausgesteckte Rundstrecke mit Slalomcharakter viermal mit möglichst wenig Zeitdifferenz zu absolvieren. Die Erste Runde ist die Besichtigungsrunde. Die Zweite Runde (fliegend) ergibt die eigene Vorgabezeit (Referenzzeit) und die weiteren drei Runden sollten so nahe wie möglich an der Rundenzeit der zweiten Runde liegen (Wertung wie von der Gasradltrophy bekannt).

 

Pausen:

Zwischen der ersten und der zweiten Etappe ist eine 20 minütige Pause an einer Tankstelle eingeplant.

Die Sonderprüfung 2 befindet sich am ARBÖ-Fahrtechnikzentrum in Ludersdorf. Hier kann zu Mittag gegessen werden (Menü um ca 8,- €).

 

Dass ihr Euch während der Fahrt auf öffentlichen Straßen befindet und damit jeder eigenverantwortlich unterwegs ist und sich wie üblich an die StvO zu halten hat ist, glaube ich, selbstverständlich.

Ich freue mich auf Eure Teilnahme.

Euer Punkti